Beobachtungshinweise
  

Die Totale Mondfinsternis vom 21. Februar 2008

In der Nacht vom Mittwoche auf Donnerstag, 20./21. Februar 2008 findet eine totale Mondfinsternis statt. Die Erdes schieb sich zwischen die Sonne und den Mond. Der Schatten der Erde wird dann den Mond bedecken und ihn rot leuchtend machen. In der Zeit von 0230 Uhr bis gegen 0630 Uhr wird die Sternwarte Hubelmatt in Luzern bei guter Witterung geöffnet sein. Die Demonstratoren freuen sich auch mitten in der Nacht auf Ihren Besuch.

Ablauf der Finsternis.

Die Totalität dauert von 0400 Uhr bis 0451 Uhr MEZ.

Die Finsternis ist in ihrem ganzen Verlauf bei uns zu sehen. Der Mond steht dabei im Sternbild Löwe. Ziemlich nahe beim Saturn. Da sie in der 2. Nachthälfte stattfindet wird es wohl weniger Besucher geben, die sich die Nacht um die Ohren schlagen. Es handelt sich um die 26. Finsternis des Saros-Zyklus 133, die 1557 begann und bis 2819 dauern wird.

Da der Mond dieses mal nicht so stark in den Erdschatten eintaucht, kann auch keine extrem dunkle Finsternis erwartet werden. Auch die Dauer der Totalität ist mit 51 Minuten bescheiden.

Weitere Infos zu dieser Finsternis sind zu finden unter: http://eclipse.astronomie.info/2008-02-21/

_______________________________________________________________________________________

 

 

     Copyright AGL 2008, Luzern, 18. Februar 2008