Heftiger Ausbruch auf der Sonne
   
Heute Mittag, 28.10.2003 um 12.10 Uhr gab es auf der Sonne einen riesigen Ausbruch. 

 

Es handelt sich um den 3. stärksten Ausbruch seit 1976. Er entstand heute Mittag im Sonnenfleck 486, der aktuell mehrere Erddurchmesser Grösse hat. Der Ausbruch hatte eine Stärke von X17. (X-Class gehen normalerweise bis 10. Die Skala wurde also gesprengt.) Die Teilchen, die dabei voll Richtung Erde geschleudert wurden, haben eine Geschwindigkeit von mehr als 2000 km pro Sekunde. Das heisst, dass morgen im Verlauf des Tages eine Schockwelle auf das Magnetfeld der Erde treffen wird. 

 

Wenn die Stärke wirklich so hoch ist, wie vermutet, heisst dies, dass morgen abend Polarlichter bis nach Italien runter möglich und sogar wahrscheinlich sind. Leider wird das Wetter wohl nicht mitspielen. Wer Wolkenlücken hat, soll trotzdem am Abend nach Norden schauen und allenfalls auch fotografieren. 

Weitere Informationen findet man unter: http://www.meteoros.de/forum.htm

oder unter http://www.spaceweather.com

 

Für die AGL:

Markus Burch

Hier noch einige Links und Bilder:

 

 


Copyright AGL 2000, Luzern, 27. Juni 2007