Tag der Astronomie
Tag der Astronomie - Erlebnisbericht
 

 

Am Samstag, 4. April 2009 war es soweit, dass wir nach diversen Vorarbeiten den Tag der Astronomie in der Sternwarte Hubelmatt feiern konnten.

Gestartet wurden die 100 Stunden Astronomie aber bereits am Donnerstag Abend mit einem Bericht in der Fernsehsendung Einstein auf SF1, in der unser Sternwartenleiter Marc Eichenberger Red und Antwort stand.

Am Freitag Abend konnte Beat Bühlmann zusammen mit Bärti Hasler einen Sidewalk beim Casino Luzern erfolgreich durchführen und ca. 100 Gästen dort den Himmel zeigen.

Am Samstag waren fleissige Helfer bereits ab Mittag daran, das Schulhaus Hubelmatt auf den Kopf zu stellen und für den Anlass zu dekorieren. Zum ersten Mal wurden auch Teile unserer neuen Ausstellung "Das Weltall, du lebst darin - entdecke es!" aufgestellt werden. Diese Ausstellung wird im Verlaufe des Jahres dann als Wanderausstellung im Emmen-Center und diversen Schulen des Kantons Luzern gezeigt. Trotz einigen Hindernissen wurde die Ausstellung schon in grossen Teilen bis zu diesem Zeitpunkt beendet (dank vielen Nachtstunden Arbeit von einigen fleissigen Helfern).

 

Die ersten Bildwände unserer Ausstellung

 

Die Cafeteria war auch bereit für unsere Gäste.

 

In den Obergeschossen waren Teleskope, Bilder und Bastelstationen aufgestellt. Unsere Gäste konnten sich auch mit 3 Vorträgen weiterbilden. Ebenso gab es 4 x eine DVD-Vorführung mit verschiedenen astronomischen Themen.

Ab ca. 1600 Uhr kamen auch die ersten Gäste. Am Anfang noch einzeln, doch dann immer mehr. Auffallend war, dass viele Kinder mit Ihren Eltern da waren. Also lohnt sich unser Aufwand, ein spezielles Programm auch für Kinder anzubieten. Die Kinder stürmten regelrecht die Sternwarte.

Der Sturm auf die Sternwarte beginnt.

 

Auch Roland Stalder hatte seinen Spass an den Ausstellungsgegenständen.

 

Thomas hilft einem kleinen Gast mit dem Sternkartenpuzzle.

 

Tânja unterstützt kleine Gäste.

 

Im Verlauf des Tages kamen immer mehr Leute auf einen Besuch in der Hubelmatt. Wir bemerkten, dass wir Gäste aus der ganzen Schweiz hatten. Einige waren auch dabei, die mit Ihren Kindern bereits an der Sternschau für Kinder dabei waren. Ebenso kam an diesem Tag noch ein Reporter der neuen Luzerner Zeitung vorbei, der einen Bericht für den Montag erstellen wollte. In der Sternwarte war ein ständiges Kommen und Gehen. Für 2 Rollstuhlfahrer organisierte Roland Stalder kurzfristig eine Aussensternwarte, da wir die grossen Rollstühle nicht in die Sternwarte hoch bringen konnten. So konnten sie doch noch den Himmel geniessen.

 

Bis gegen Mitternacht hatten wir so ca. 350 Gäste in der Sternwarte Hubelmatt. Zusätzlich waren ca. 100 Gäste bei einem Sidewalk am Quai in Luzern.

Besucher in der Sternwarte Hubelmatt.

 

Kleine Gäste an unserem grossen "Feldstecher"

 

Marc Eichenberger erklärt einer Familie wie ein Dobson-Teleskop funktioniert.

 

Für 2 rollstuhlfahrende Gäste organisierte Roland Stalder extra eine Aussensternwarte.

 

Eine kleine Fotoshow mit Impressionen ist hier zu finden. Es war ein gelungener Abend mit gutem Wetter.

Detailprogramm Tag der Astronomie

Markus Burch

 


 

Copyright AGL 2006, Luzern, 13. April 2009