Totale (partielle) Sonnenfinsternis vom 29. März 2006

In der Nacht vor der Finsternis passiert der Mond den aufsteigenden Knoten seiner Bahn. Um 12.15 Uhr MESZ tritt der Mond in die Neumondphase ein. Da der Mond auch nur einen Tag davor seine Erdnähe hatte, beträgt sein Durchmesser dieses Mal 33’10“. Der Durchmesser der Sonne ist dieses Mal deutlich kleiner. (32’ 02“) Es ist die 29. Finsternis des Saroszyklus 139.

 

Die Finsternis beginnt im Osten von Brasilien um 10.36 Uhr MESZ. Die Breite der Totalitätszone ist 129 Kilometer. Der Schatten beginnt seine Reise über den Atlantik. Die afrikanische Küste erreicht er um 11.08 Uhr MESZ in Ghana. Der Schatten fliegt weiter über Togo nach Nordosten Richtung Nigeria und Niger. Die Geschwindigkeit des Schattens hat auf 2640 Kilometer pro Stunde abgenommen. Er wandert weiter durch den Tschad um in Südlibyen um 12.11 Uhr und 18 Sekunden MESZ die maximale Grösse zu erreichen. Die Sonne steht dort 67° über dem Horizont. Die maximale Dauer ist dort 4 Minuten 7 Sekunden. Die Breite der Totalitätszone hat sich auf 184 Kilometer vergrössert. 

Nach dem Weg durch Libyen und der Oase Jalu trifft der Schatten ganz kurz auf Ägypten, ehe er über das Mittelmeer fliegt und dann die Türkei in der Gegen von Antalya und Side trifft. Dort erreicht der Schatten um 13.54 Uhr MESZ die Küste und es ergibt sich für 3 Minuten und 11 Sekunden eine Totalität. (Antalya) Die Reise geht weiter nach Konya und dann durch die Zentraltürkei bis zum Schwarzen Meer. Die Geschwindigkeit nimmt wieder zu. Das Ende der Finsternis erreicht der Schatten nach seiner Reise durch Georgien, Kasachstan. Die maximale Breite des Kernschattens war in Libyen bei 189 Kilometern. Die nächste Finsternis so nahe vor der Haustüre wird erst wieder am 12. August 2026 in Spanien sein.

In Luzern wird etwa 35% der Sonne durch den Mond bedeckt werden.

Verlauf für Luzern.

Beginn der partiellen Phase           11.38 Uhr MESZ

Maximale Phase                              12.38 Uhr MESZ

Ende der Finsternis                         13.39 Uhr MESZ

 

Die Sternwarte Hubelmatt wird während dieser Zeit geöffnet sein. Es werden Demonstratoren vor Ort sein, die Besucher unterstützen werden. Ausserdem können in der Sternwarte Sonnenfinsternisbrillen gekauft werden. (Stückpreis Fr. 3.--)

 

Achtung nur mit geeigneten Hilfsmitteln beobachten. Gefahr der Erblindung.