Venustransit 6. Juni 2012
 

In der Nacht und den frühen Morgenstunden des Mittwoch, 6. Juni 2012 findet ein Venustransit statt. Die Venus geht in ihrer unteren Konjunktion direkt vor der Sonne durch. Dieses Schauspiel lässt sich überall auf der Erde beobachten, wo zu diesem Zeitpunkt die Sonne scheint. Bei uns in der Schweiz wird erst der Schlussteil des Venustransits dann beobachtbar werden. Wir können noch die letzten fast 90 Minuten des Ereignisses mitverfolgen (sofern das Wetter mitspielt).

Je nach Zeit des Sonnenaufgangs (knapp nach 05.32 Uhr MESZ) für unsere Region (je nach Horizont auch einige Minuten später) kann bis um 06.55 Uhr MESZ der schwarze Fleck der Venus noch vor der Sonne beobachtet werden. (Achtung nie ohne geeignete Schutzmassnahmen in die Sonne schauen. Finsternisbrillen oder spezielle Sonnenfilter für Teleskope und Fotoapparate)

 

 

Sichtbarkeitsdiagramm des Venustransit vom 6. Juni 2012

 

Die Kontaktzeiten für diesen Venustransit.

Zeiten für die Sternwarte Hubelmatt in Luzern:

 

05:43 Uhr MESZ:

Sonnenaufgang am Horizont der Sternwarte Luzern hinter Laubbaum nördlich vom Kleinplanetarium (berechnete Zeit von iHubelmatt).

Um ca. 6:00 Uhr MESZ:

Die Sonne steigt hinter dem Laubbaum auf und die wird zusammen mit der Venus endgültig sichtbar

06.37 Uhr MESZ:

3. Kontakt. Die Venus berührt den äusseren Rand der Sonnenscheibe und verlässt langsam die Sonne. (Wie ein 3. Kontakt bei einer Sonnenfinsternis.

 

Kurz vor 0700 Uhr wird dann die Venus wieder von der Sonne verschwinden bis zum Dezember 2117.

 

Link zur Hauptseite von Astroinfo über den Venustransit.

Archivseite des Venustransit von 2004 mit den Beobachtungsberichten aus unserer Region.

 

 

Copyright AGL 2012, Luzern, 30. Mai 2012